Am vergangenen Samstag stand in der Rückrunde das erste Spiel in der Fremde bei dem TSV Gomaringen auf dem Programm.

Mit Blick auf die Tatsache, dass Gomaringen in der Vor- und Rückrunde bislang sämtliche Spiele gewonnen hatte (u.a. wurden auch wir selbst in der Vorrunde mit 5:2 geschlagen) war eine schwere Aufgabe für unsere Jungs zu erwarten.
Gleich von Beginn an entwickelte sich ein eng umkämpftes Spiel zweier sehr starker Mannschaften. Während Gomaringen fast ausschließlich mit langem Bällen vom Torspieler in die Spitze operierte, versuchte man selbst wie gewohnt den Ball laufen zu lassen und das Spiel zu kontrollieren. In den ersten Minuten musste man einige erste brenzlige Situationen überstehen, als Gomaringen von Beginn an mit viel Druck nach vorne agierte. Einer der ersten gut aufgezogenen Angriffe von unseren Jungs führte prompt in der 5. Minute zur Führung – Leo konnte das umjubelte 1:0 erzielen. Leider gelang Gomaringen postenwendend der Ausgleich, so dass in der 6. Minute beim Stand von 1:1 wieder alles ausgeglichen war. Der an diesem Tag sehr starke Fede krönte seine Leistung mit dem Treffer zum 2:1 für unsere Farben. Weitere wütende Angriffe der Gomaringer konnte man entweder bereits vor dem gegnerischen Torabschluss abfangen oder aber unser Torspieler Max war zur Stelle und hielt die Führung fest. In einem sehr intensiven Spiel ging es beständig hin und her – nach einem tollen Spielzug kam Ben gegen Ende der ersten Hälfte zentral vor dem Tor frei zum Abschluss, verzog allerdings leider knapp über die Latte. Insofern ging man mit einer knappen 2:1 Führung in die Halbzeit.

Es war klar, dass Gomaringen nach der Pause alles nach vorne werfen und auf den Ausgleich drängen würde. Genau so kam es auch. Immer wieder versuchte Gomaringen es mit langen Bällen in die Spitze, bei denen unsere hintere Dreierkette alle Hände voll zu tun hatte, möglichst gleich den ersten Ball zu klären. Spielerische Elemente hatte an diesem Tag im Wesentlichen der SV Walddorf zu bieten. Bei weiteren zum Teil toll herausgespielten Chancen von Fede und Leo fehlte dann leider entweder das nötige Schussglück oder der gegnerische Torspieler bekam irgendwie noch die Finger an den Ball. Wie es im Fussball dann immer wieder so ist, kam dann Gomaringen in der letzten Spielminute nach einem Eckball doch noch zum 2:2 Ausgleich.

Nach dem Spiel war die Enttäuschung bei unseren Jungs verständlicherweise zunächst riesengroß. Mit Blick auf die gezeigte Leistung an diesem Tag sollte jedoch kein Platz für Enttäuschung sein. Im Gegenteil – bei einem sehr starken Gegner, gegen den man in der Vorrunde noch deutlich verloren hat, kam man zu einem Punktgewinn, der im weiteren Verlauf der Meisterschaft noch Gold wert sein kann.

Es spielten:
Max, Christos, David B., Louis, Mattis, Leo, David M., Ben P.