E1 sichert sich souverän den Turniersieg beim Türmles-Cup in Kusterdingen

Am vergangenen Samstag (09.03.2019) war die E-Jugend beim Türmles-Cup in Kusterdingen am Start. Bei diesem Turnier für den 2008er Jahrgang trat man mit einer Mannschaft an, die einen Spieler aus dem jüngeren Jahrgang in ihren Reihen hatte.

Gleich im ersten Spiel traf man auf die SGM Reutlinger Juniors, gegen die man in den letzten Turnieren häufiger das Nachsehen hatte. Diesmal spielte man von Beginn an hochkonzentriert und konnte dank 2 tollen Toren von Fede mit einem 2:1 Sieg einen guten Grundstein für den weiteren Turnierverlauf legen. Im nächsten Spiel wartete der VfB Bodelshausen. Hier zeigte man erneut eine klasse Leistung und konnte u.a. dank 2 Toren von Mattis mit 3:0 gewinnen. Das nächste Spiel gegen den VfL Pfullingen 2 konnte man erneut sehr souverän gestalten und ebenfalls mit 3:0 gewinnen. Insofern war die Situation vor dem letzten Gruppenspiel gegen die SG Desi 1 bereits recht komfortabel – unabhängig vom Ergebnis stand man bereits als Gruppensieger fest und hatte somit das Ticket für das Halbfinale in der Tasche. Nach einer erneut starken Vorstellung stand am Ende ein 2:0 Sieg zu Buche.

Im Halbfinale traf man auf den Gastgeber, den TSV Kusterdingen 1. Auch diesen Gegner konnte man am Ende deutlich mit 3:0 bezwingen.

Somit kam es im Finale zum Aufeinandertreffen mit dem VfL Pfullingen 1, der sich sowohl in seiner Gruppe als auch im Halbfinale durchsetzen konnte. An diesem Tag konnte jedoch auch Pfullingen unseren Jungs am Ende nicht entscheidend Paroli bieten – mit einem Treffer in der Schlusssekunde sicherte man sich einen mehr als deutlichen 4:0 Erfolg.

Mit einer Bilanz von 6 Siegen aus 6 Spielen und einer Tordifferenz von 17:1 konnte man sich souverän den Turniersieg sichern. Im Gegensatz zu manchen Turnieren in der Vergangenheit konnte man diesmal in jedem einzelnen Spiel überzeugen und dank einer geschlossenen Mannschaftsleistung verdient den Siegerpokal in Empfang nehmen.

Es spielten:
Max Schwinn, David Brülls, Christos Chatzitrakosias, Fede Passariello, David Martac, Ben Paetzold, Mattis Kittelmann, Benjamin Rieger